Sie sind hier

MS und die Lebensplanung nach dem „Schock“

„Die Diagnose MS hat mich erst einmal geschockt!“. So wie der 35-jährigen Maria S. geht es den meisten Betroffenen. Für sie bricht eine Welt zusammen. Voreilig glauben viele Patienten, dass von nun an ein „normales“ Leben für sie nicht mehr möglich ist. Beim Erstgespräch mit dem Arzt wirken sie wie in Trance: Erstarrt, wenig konzentriert, kaum aufnahmefähig. Ihre Gedanken kreisen…

Read More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, um mit Hilfe analytischer Daten unsere Webseite zu optimieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen