Sie sind hier

Aus der ayuverdischen Medizin: Kurkuma

Tausende von Jahren wird das auf dem indischen Subkontinent wachsende Kurkuma in der Küche sowie in der Medizin verwendet. Der beinhaltete Wirkstoff Curcumin auch Curry Extrakt wird therapeutisch bei mehreren Krankheitsbildern angewandt.
Der auffallend hohe Gehalt an Zink-, Magnesium- und Eisenwerte trägt ebenfalls zu gesundheitlichen Verbesserungen bei. Des weiteren beinhaltet es bis zu 5 ätherische Öle, die bei Magen- und Darmproblemen helfen.
Die Haupteingenschaften des Gewürzes sind antioxidativ, entzündungshemmend, antiseptisch und schmerzlindernd.

Die zu Behandelnden Krankheiten:

  • Entzündungen
  • Darmprobleme
  • Gallen- und Leberbeschwerden
  • Hypercholesterinämie
  • Gallen- und Leberbeschwerden
  • Diabetes

Die Inhaltsstoffe von Kurkuma können auch präventiv bei Alzheimer und Krebs helfen, sowie als Stimmungsaufheller dienen.

Rezepte, mit denen das Kurkuma die volle Wirkung beibehält finden Sie Hier.

 

Wie nimmt man Kurkuma richtig?

Nach langen Forschungen ist es gelungen, mit der Mizellen-Formulierung, die biologische Verfügbarkeit nach einer aktuellen deutschen klinischen Studie um das 185-fache zu erhöhen. Das mit Bioperin/Piperin angereicherte Kurkuma dagegen erreichte „nur“ eine 20-fache Verbesserung.

Kurkuma Studien: http://kurkuma.info/studien/

Das Fettlösliche Curcumin wird mit einem Öl-ähnlichen Stoff behandelt, sodass sich eine wasserlösliche Schicht (Mizellen Schicht) um das Curcumin bildet. Diese Schicht lässt dem Curcumin deutlich einfachere Gewähr in den Organismus. Diese Mizellenschicht löst sich schließlich auf und das Curcumin wird verstoffwechselt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Mizellen-Kurkuma schlägt preislich alle anderen Kurkuma Produkte.
Der Preis pro Milligramm Mizellen-Kurkuma ist zwar höher als der von Normalem oder Bioperin-Kurkuma, allerdings muss man beachten, dass 1 mg Mizellen-Kurkuma der Wirkung von 185mg Kurkuma entspricht.

Einen Testbericht über Kurkuma Kapseln finden Sie hier.

 

Eine unabhängige Studien Zusammenfassung von Examine lieferte folgende Ergebnisse bei der Anwendung:

Ergebnis von:

Auswirkung

Relevanz

Anti-Oxidant Enzyme Profile

+++

| | |

Depression

+++

| | |

Entzündungen

+++

| | |

Schmerz

+++

| | |

Arthritis (Symptome und Regeneration)

+++

| | |

Blutdruck

++

| | |

Angst

++

| | |

Weitere

+

|

Auswirkungen: + ➔ ++++

| | |  = mehrere Doppel-Blind Studien

 | |    = single-blind /cohort Studien

 

 

 

Author: Adieb Hazzan

Related posts

2 Thoughts to “Aus der ayuverdischen Medizin: Kurkuma”

  1. […] Die Seite „mitunsgesund“ gibt hier eine nützliche Übersicht, in welchen Bereichen die Studienlage besonders aussagekräftig ist: http://www.mitunsgesund.info/ […]

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, um mit Hilfe analytischer Daten unsere Webseite zu optimieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen