Sie sind hier

Autogenes Training zur Entspannung

Setzen oder legen Sie sich ganz entspannt hin. Stellen Sie sich vor, dass Ihr rechter Arm schwer ist. Vielleicht malen Sie sich einfach aus, dass etwas an ihrem Arm zieht. Und wiederholen Sie den Satz: „Mein rechter Arm ist ganz schwer“. Irgendwann wird sich der Arm wirklich schwer anfühlen. Die Muskeln sind entspannt. Wer es richtig macht, bei dem breitet sich dieser gelöste Zustand nach einer Weile über den ganzen Körper aus.

Wozu ist die Entspannung nützlich?

Related posts

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, um mit Hilfe analytischer Daten unsere Webseite zu optimieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen